Terrassen-Überdachungen

cottage-186395_640Was gibt es Erholsameres, als nach Feierabend oder am Wochenende gemütliche Stunden auf der Terrasse des Hauses zuzubringen. Vor allem bei schönem Wetter gibt es kaum etwas Schöneres, als dort mit Freunden oder seiner Familie den täglichen Alltags-Stress zu vergessen und sich ganz und gar der Erholung hinzugeben. Dass die Terrasse dafür der ideale Ort ist, steht außer Zweifel. Nicht umsonst nennt man die Terrasse das Wohnzimmer im Freien.

Doch was nützt die schönste Terrasse, wenn eine Überdachung fehlt die Schutz vor Regen und Hitze bietet. Es gibt die unterschiedlichsten Varianten von Überdachungen, die für eine Terrasse eingesetzt werden können.

Typen Terrassendächer

• Terrassendach textil, hält zwar keinen Regenguss aber, bietet aber guten Schutz vor Hitze und ist somit ein perfekter Sonnenschutz. Wer also nach einer Überdachung sucht, die das Licht
dämpft und flexibel eingesetzt werden kann, der liegt mit der Wahl eines textilen Terrassendaches genau richtig.
• Wer Wert auf ökologisch nachhaltigen Terrassenbau legt, der liegt bei einer schilfgedeckten Überdachung genau richtig. Eine solche Überdachung richtig angefertigt, eignet sich sogar
dazu, Schutz vor leichten Regen zu bieten.
• Die Pergola, eine mit handelsüblichen Dachschindeln gedeckte Überdachung ist der altbewährte Klassiker diesbezüglich. Die ist schnell erbaut, da ein Teil direkt am Haus befestigt wird
und ihre Standfestigkeit durch eine Holzkonstruktion auf, der gegenüberliegenden Seite erhält. Wird diese noch mit Clematis, Wilder Wein oder Knöterich bepflanzt, dann entsteht daraus
ein uriges und romantisches Terrassendach.
• Eine Überdachung aus Glas sorgt für viel Licht und bietet perfekten Schutz vor Regen. Die festgemachte Variante ist zwar nicht gerade billig, dafür hat man über eine lange Zeit
ausgesorgt. Diese pflegeleichte Art Terrassenüberdachung muss nur von Zeit zu Zeit geputzt werden.
• Ein Sonnensegel ist eine leichte und schnell aufgebaute Überdachungsvariante. Der große Vorteil ist seine flexible Aufhängung, da sie bei Bedarf immer wieder an verschiedenen Stellen
aufgehängt werden kann. Die wasserfeste Variante bietet sogar Schutz vor Regen.
• Die perfekte Terrassenüberdachung ist nach wie vor die Markise. Diese kann ausgefahren werden wenn man Schutz vor Regen oder Sonne benötigt, bei perfektem Wetter kann sie aber
jederzeit auch wieder eingefahren werden und man kann es sich auch ohne Dach gemütlich machen. Zudem gibt es sie in verschiedenen Farben und Werkstoffen und man mit ihnen auf der
Terrasse für Abwechslung und Leben sorgen.
• Eine Terrasse mit Vorhang besteht aus einer Holzkonstruktion inklusive Dach und Gardinenstange für Vorhänge. Diese schützt nicht nur vor Regen und Sonne, sondern gleichzeitig auch vor
Wind und den Blicken neugieriger Nachbarn.